Das Unterwegs-Blog

Ein echtes Reise-Blog ist es nicht, ich bin zwar öfter unterwegs, nicht alles ist aber eine Reise. Auch bin ich immer wieder einmal in der Umgebung unterwegs und mache auch da Bilder. Daher der Name "Das Unterwegs-Blog".

V.i.S.d.P. Joachim Meyn

Suchen

Reisen und zusätzliche Links

Weitere Kontaktmöglichkeiten...

Straubenhardt

Eines der alten Häuser im Ort.

Resümee Ostfriesland

Die Tour war sehr interessant. Obgleich Fischkopp war ich noch nie in der Gegend. Die ganze Region ist weitestgehend gut auf Touristen eingestellt. Nervig ist allerdings das Beharren auf Bargeld. Kreditkarten gibt es seit 1954 in Deutschland, wird es da nicht langsam Zeit für eine Umstellung? Das teilweise nicht einmal EC Karten (Maestro und ähnliches) genommen werden war ein Schock. Wir haben in einer Woche Ostfriesland mehr Bargeld holen müssen, als in vier Wochen Australien. 

Was würden wir nächstes Mal anders machen?

Wenn wir wieder in eine Region fahren, in welcher alle interessanten Ziele so dicht beieinander liegen, würden wir nicht mehr das Hotel wechseln. Wir würden uns ein zentrales Hotel oder eine Ferienwohnung suchen und dann in Tagestouren fahren. Ungünstige Öffnungszeiten, wie beim Teemuseum oder dem Wasserschloss, lassen sich damit besser ausbügeln.

Auch zeigte sich, dass die App von HRS nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Nach dem Urlaub entdeckte ich die App von Airbnb. Hier sind mehr Pensionen und auch Privatunterkünfte (Bed & Breakfast) verzeichnet. 

Krabbenkutter Jan Maat Krabbenkutter bei der Arbeit Krabbenkutter

Wilhelmshaven

Ganz zum Schluss hatten wir bei einem Spaziergang am Watt bei Ebbe noch Glück. Wir konnten ganz aus der Nähe den Krabbenkutter Jan Maat bei der Arbeit beobachten. 

Container-Kran Container-Kran

Wilhelmshaven - JadeWeserPort

Neugierig wie ich bin wollte ich mir auch den neuen (im September 2013 erst fertig gewordenen) JadeWeserPort ansehen. Von der Landseite her toller und einfacher Zugang, allerdings nicht wirklich viel zu sehen. Auf der Hafenrundfahrt, von der Seeseite, war dann deutlich mehr zu sehen. Die beiden Bilder zeigen die Kräne für die Be- und Entladung von Containern. Auf dem oberen Bild sind auch ein Schiff, Fahrzeuge und Container zu sehen. Ich denke, dies veranschaulicht die Dimensionen. Der kleine, blaue Kran im Hintergrund des ersten Bildes ist übrigens für die Verladung der Container auf die Bahn.

Der Hafen wurde als Tiefwasserhafen gebaut. Selbst bei Ebbe hat der Hafen noch 18 Meter Wassertiefe. Der Grund für den Bau ist die neue Generation von Containerschiffen. Diese neuen Schiffe können nicht mehr bis Hamburg fahren, die Elbe ist nicht tief genug. Die Schiffe gibt es bisher nur vereinzelt, daher ist im JadeWeserPort noch nicht viel los. Eines sollte Anfang Oktober kommen. Diese neuen Riesen können 18.000 Container laden. Die Kräne können 25 Container breit die Schiffe be- und entladen.

Die Landfläche für den Hafen wurden größtenteils aufgespült, also künstlich geschaffen. Der Hafen wurde komplett ins Grüne gesetzt, damit man Gleis- und Autobahnanschlüsse optimal führen konnte.

Es gibt eben doch noch Gegenbeispiele zum Desaster beim Flughafen Berlin.

Bugsieren einer Fregatte Schlepper Schlepper

Wilhelmshaven - Marinehafen

Zwei Schlepper der Bundesmarine bugsieren eine Fregatte. 

Laden